Applus+ around the world
Close Countries Panel
Close Divisions Panel
Applus+ ABTEILUNGEN
Abteilung Energie und Industrie
Industrielle Inspektionen und Umweltprüfungen, Zuliefererkontrolle, technische Unterstützung, zerstörungsfreie Prüfungen (ZfP) und technisches Personal für alle Industriezweige.
Logo RTD Logo VELOSI Logo NORCONTROL Logo Intec Logo K2
Logo Ingelog Logo JAN Logo Kiefer Logo Novotec Logo NRay
Logo PTJava Logo Skc Logo XRay Logo Qualitec
Abteilung Laboratorien
Prüfungen und technische Konzepte für die Produktentwicklung. Multidisziplinäre Labore. Konformitätsprüfungen und Produktzertifizierung. Systemzertifizierung
Logo Applus Laboratories Logo Applus Certification
Abteilung Automobilindustrie
Technische Fahrzeugkontrollen und Lösungen für die weltweite Kontrolle von Schadstoffemissionen
Logo Applus Automotive Logo Applus ITVE Logo NCT Logo Applus Bilsyn Logo K1
Logo Technologies Logo ITVs Logo Riteve
Abteilung IDIADA
Design, Technik, Prüfung und Homologation für die internationale
Automobilindustrie 
Logo Applus IDIADA
News

Applus+ Laboratories ist von GlobalPlatform zur Prüfung von GSMA Embedded UICC zugelassen

18/02/2016
GlobalPlatform (GP) hat neue Spezifikationen zur Prüfung der eUICC Remote-Bereitstellung und der Verwaltung mehrerer Mobilfunknetzbetreiber entwickelt
Vor Kurzem hat Applus+ Laboratories die GlobalPlatform-Qualifizierung zur Prüfung von Embedded UICC (eUICC) erlangt. Mit dieser neuen Zulassung erweitert Applus+ seine Prüf-Dienstleistungen für Chip- und Serviceanbieter und erschließt sich den Wachstumsmarkt des “Internet der Dinge” (IoT).
eSIM: der Schlüssel für die M2M-Markterweiterung
Die GSMA Embedded UICC, auch bekannt als eSIM oder eUICC, ist ein Secure Element, das auf ein Smart Device aufgesteckt oder gelötet wird und fähig ist, mehrere Mobilfunknetzanbieter (MNO) per Remote-Bereitstellung zu verwalten.
GSMA fördert die eSIM-Lösung als wichtigen Schritt zur Entwicklung der Maschine-zu-Maschine-Konnektivität (M2M). Der M2M-Markt umfasst eine große Vielfalt miteinander verbundener Maschinen, die global vermarktet werden und die sich eventuell zwischen verschiedenen Ländern bewegen. In einigen dieser Geräte könnte die SIM schwer zugänglich sein oder müsste festgelötet werden.
Die gegenwärtig in Mobiltelefonen verwendeten nicht-wiederprogrammierbaren SIM-Karten werden nicht als eine tragfähige Option für das System der M2M-Konnektivität gesehen. Im Gegensatz dazu wird die GSMA eSIM in der Lage sein, ferngesteuert einen Erstvertrag mit einem Anbieter bereitzustellen, und wenn nötig, von einem MNO zum Anderen zu wechseln, ohne dass der Anwender eingreifen muss.
GlobalPlatform handelt beim Erstellen der Prüfspezifikationen und Verwalten der eUICC- Produktcompliance im Namen von GSMA. Das Prüfprogramm validiert die eUICC-Schnittstellen und -Funktionalitäten, wie beispielsweise  die Remote-Bereitstellung und das Verwalten mehrerer MNOs.
Durch die Einführung eines Zulassungsprogramms für eUICC-Produkte unterstützt GSMA die Erweiterung des M2M-Marktes und gewährleistet zugleich die Interoperabilität und Robustheit der Produkte sowie ein besseres Endbenutzer-Erlebnis.
 
 
Sitemap